Kategorie: Uncategorized

Namensmühen in der Nummernstadt New York

David Bowie erhält seine eigene Strasse – in Paris! Zu Ehren des britischen Rockstars wird im 13. Arrondissement bald eine neue Strasse den Namen «Rue David Bowie» tragen. Der Bürgermeister des Stadtteils ist ein grosser Fan. In New York, wo Bowie bis zu seinem Tod vor vier Jahren fast...

2020 steht New York vor – ja, vor was denn?

Der Countdown zum Jahresende läuft. Im nervösen New York scheinen die Uhren schneller zu ticken als an ruhigeren Orten. Auch hier dreht sich jedoch vieles im Kreis. Dieser Gedanke schoss mir angesichts lokaler Nachrichten der letzten Tage in den Kopf. Kaum hatte ich in meiner letzten BaZ-Kolumne die unsäglich...

Festtagsgeglitzer über dem Gerüsttunnel

Weihnachten in New York City – da leuchten die Augen. Amerikas Kinder, ob nach Jahren oder im Geist, träumen alle davon, in den Adventstagen die «Christmas Capital of the World» zu besuchen. Die Hauptstadt von allem ausser der Politik zu sein, gehörte immer schon zu den Ansprüchen der grössten...

Kein Wunder ist New York die Stadt, die niemals schläft

Nach einer urbanen Legende zieht sich unter der Insel Manhattan ein Felsrücken hin, aus dem diffuse Dämpfe an die Oberfläche dringen. Sie sollen die Quelle der sprichwörtlichen Energie sein, die in Amerikas grösster Metropole die Menschen antreibt. Der sogenannte Manhattan- Schiefer regt laut dem Mythos zu Spitzenleistungen an, egal...

Das New Yorker Kuriositätenkabinett ist um eine Attraktion ärmer

Bei schönem Wetter wählen wir für den Spaziergang zum Central Park gern die Fifth Avenue. New Yorks Prachtstrasse, die Manhattan zwischen Ost und West halbiert, hat breite Trottoirs und abwechslungsreiche Schaufenster. Man kommt zügig voran, ausser auf drei Blocks, wo Touristen den Wegverstopfen. Beim Empire State Building, vor der...

In New York leben heisst Abschied nehmen

«Du, ich bin gerade eine Woche in New York. Hast du Zeit, können wir uns sehen?» – «Natürlich, treffen wir uns doch für einen Kaffee.» – «Wo denn, hast du einen Vorschlag?» Da ist sie schon wieder, die mühsame Frage nach dem besten Ort für eine ruhige Zusammenkunft am...

Obdachlose bewirtschaften – und zusammenschlagen

Portemonnaies funktionieren in New York schlecht – sie sind zu langsam. Hier lernt man schnell, immer ein paar Dollarscheine und Quarters griffbereit in der Hosentasche zu haben. Denn wo der Weg auch hinführt, in fast jeder grösseren Strasse strecken einem Obdachlose ihre Bettelbecher entgegen. Verhärmte Männer in verlumpten Kleidern...

Seuchengefahr für San Gimignano am Hudson

New Yorks Skyline, die womöglich am meisten fotografierte der Welt, macht wieder einmal einen markanten Wandel durch. Wer mitten in Manhattan steckt, dem springt das nicht ins Auge. Als langjähriger Bewohner will man schliesslich nicht mit einem Touristen verwechselt werden. Anstatt hoch auf Dächer von Wolkenkratzern richten Ansässige ihren...

Schwung holen in New Yorks roter Geschichte

Es gibt Tage im Jahr, da ist es von Vorteil, im New Yorker Stadtteil Greenwich Village zu wohnen. Letzten Montag war so ein Tag. Im Fernsehen, es war schon nach sechs, hiess es unvermittelt, im Washington Square Park ergreife jetzt gleich Elizabeth Warren das Wort. Kurz entschlossen mache ich...

Rauchsäulen einer moralischen Ungeheuerlichkeit

Das Fahrrad ist noch dasselbe. Am Mittwoch schwang ich mich auf mein verlässliches blaues Cannondale und lenkte es in Manhattan nach Süden, wie schon als Reporter vor 18 Jahren. Velofahrer mögen New Yorks September, denn die Luft ist lau und die Sonne lacht. So war es auch am 11....